Freiwilliges Soziales Jahr in Mexiko

Vortrag FSJ in Mexiko Am 12.11.2015 berichtete Rosalie Somogyi, ehemalige Studierende des Westfalen-Kollegs Dortmund, von ihrem 6-monatigen Sozialdienst in Tuxtla Gutiérrez in Mexiko.

Durch Vorträge anderer ehemaliger Studierender zu einem FSJ (Freiwilles Soziales Jahr) im spanischen Sprachraum wurde Rosalie auf die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes in Verbindung mit einem sozialen Projekt aufmerksam. Nach dem Abitur im Sommer 2014 bewarb sie sich bei der vom Bund geförderten Projektvermittlung „weltwärts“ und trat dann im Dezember ihren Sozialdienst in Mexiko an. In Tuxtla Gutiérrez arbeitete sie 6 Monate lang mit Mädchen und jungen Frauen, die von Verwahrlosung und Missbrauch in der Familie bedroht oder betroffen sind. Neben dem Englischunterricht, den sie erteilte, bestand ihre Aufgabe außerdem darin, die Mädchen bei der Bewältigung des Alltags strukturierend zu unterstützen.

Ca. 60 Studierende, vor allem aus dem Fachbereich Spanisch, besuchten die Veranstaltung. Im Anschluss an den Vortrag hatten sie die Möglichkeit, Rosalie Fragen zu Organisation, Durchführung und Finanzierung des Sozialdienstes zu stellen.

Der Koodinator des „weltwärts“ Projekts in Mexiko, Sergio Iván Gomez, nahm auch an der Veranstaltung teil und lieferte wichtige Informationen zum Leitmotiv des Projekts. Ein Teil des Vortrags erfolgte in spanischer Sprache – eine Herausforderung für die Studierenden, die sie hervorragend meisterten.

Neben den sozialen und interkulturellen Erfahrungen, die Rosalie aus Mexiko mitgebracht hat, stellt die Vertiefung der spanischen Sprache eine wichtige Komponente des Auslandsaufenthaltes dar. Im authentischen Kontext des täglichen Lebens hatte Rosalie ständig Anwendungsmöglichkeiten ihrer am Westfalen-Kolleg erworbenen Sprachkenntnisse. Aktuell bereitet sie sich auf das DELE Zertifikat Niveaustufe C2 vor. Im Januar ist Rosalie schon wieder auf dem Weg nach Mexiko, um das Land per Work and Travel noch intensiver zu erkunden, bevor sie dann im nächsten Jahr ein Studium aufnimmt.
Rosalie Somogyi
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok