Teilnahme am NRW-weiten Aktionstag von "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

Pflanzung Korbiniansapfel Das Westfalen-Kolleg Dortmund hat am 3. Juni im Rahmen des 20jährigen Bestehens von „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ am NRW-weiten Aktionstag teilgenommen. Aus Anlass des Aktionstages wurde heute auf Initiative der Geschichtsfachschaft ein Apfelbaum auf dem Schulhof des Westfalen-Kollegs Dortmund gepflanzt. Studierende und Lehrende beteiligten sich an der Aktion, halfen beim Pflanzen und Angießen.
 
Beim gepflanzten Baum handelt es sich um eine Apfelsorte, die der katholische Pfarrer Korbinian Aigner (1885-1966) während seiner Inhaftierung im KZ Dachau züchtete und mit in die Freiheit rettete.
Die Apfelbäume lassen sich gewissermaßen als Nachkommen von Zeitzeugen des NS-Terrors verstehen und erinnern an mutigen Widerstand gegen die NS-Diktatur. Gleichzeitig möchten die Studierenden und Lehrenden des Westfalen-Kollegs mit der Pflanzung ein Zeichen für ein Miteinander in Toleranz setzen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.