Día de Muertos

Día de Muertos

Am 2. November wurde im Spanischunterricht des zweiten Semesters zum Thema Mexiko - Día de Muertos das Pan de Muerto gebacken. Die haptische Erfahrung des Unterrichtsthemas wurde von den Studierenden sehr positiv aufgenommen.

Am 2. November feiert Mexiko den Día de Muertos - den Tag der Toten. An diesem Tag, der sowohl präkolumbianische Bräuche als auch Elemente des christlichen Glaubens in sich vereint, wird der Verstorbenen in besonderer Weise gedacht. Die Friedhöfe werden festlich geschmückt und verwandeln sich in ein Lichtermeer aus Kerzen. Dort wird dann gefeiert, getanzt und gesungen und man lädt die Verstorbenen zu sich nach Hause ein. Dort wartet auf alle ein festlich gedeckter Tisch mit den Lieblingsspeisen der Verstorbenen. Zu den traditionellen Speisen am Día de Muertos gehört auch das Pan de Muerto, das Totenbrot; ein süßes Brot ähnlich einem Stuten. Küchenutensilien und Backofen wurden den Studierenden vom Cafeten-Team des Westfalen-Kollegs zur Verfügung gestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.