Workshop „Justice on the Road“ an der TU Dortmund

20181107WorkshopJusticeontheroad1.jpgAm Mittwoch, 07.11.2018, nahmen kursübergreifend Studierende des Westfalen-Kollegs am Workshop „Justice on the Road“ an der TU Dortmund teil.

Der Workshop wurde anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Menschenrechte vom Institut für Evangelische Theologie des Fachbereichs Humanwissenschaften und Theologie in Kooperation mit dem Dortmunder Geflüchtetenverein „Train of Hope“ und der international renommierten Friedensaktivistin Dr. Gal Harmat durchgeführt. Gal Harmat ist zurzeit Gastprofessorin am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung.

Während des Workshops nahmen Studierende der Religionspädagogik der TU Dortmund und Schülerinnen und Schüler mit Fluchterfahrungen Kinder-und Jugendbücher in den Blick, die Fragen von Gerechtigkeit und einem friedlichen Zusammenleben in einer kulturell und religiös pluralen Gesellschaft thematisieren. Ziel war es, sich gemeinsam im kritischen Lesen und alternativen Geschichtenerzählen zu üben.

20181107WorkshopJusticeontheroad4.jpeg20181107WorkshopJusticeontheroad2.jpg20181107WorkshopJusticeontheroad3.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok