Exkursion nach Xanten

Exkursion nach XantenXanten war am 19.6.2017 das Ziel des Latein-Kurses des zweiten Semesters des Westfalen-Kollegs: Mit leichtem Marschgepäck ging es in den Archäologischen Park, in dem die Studierenden unter mediterran anmutend blauem Himmel Teile der ehemaligen Grenzstadt des römischen Riesen-Imperiums besichtigten.

Amphitheater, Stadtmauern, Stadttore, Reste einer Tempelanlage, römische Thermen, Kanalisations- und Wasserleitungen u. a. m. wurden während einer Führung inspiziert. Auch der Urlaubsfaktor kam nicht zu kurz:
Die Latein-Legionäre erholten sich nach den fachlichen Eilmärschen in loser Formation auf einem Riesentrampolin und mit kühlenden Fußbädern. Nach einem Spaziergang durch das schöne Parkmuseum wurde der Rückzug angetreten: Castra vetera (=Xanten) wurde geschlossen verlassen, die Rhein-Grenze zügig überschritten, die etwas erschöpfte, aber tatendurstige Truppe weit im germanischen Hinterland bei Tremonia (=Dortmund) in den verdienten Feierabend entlassen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.