Besuch der Ausstellung Matheliebe

Studierende vor Hyperboloid-ModellGeopythafibotonpolyhypotesaeder! So der Untertitel für die Ausstellung "Matheliebe" im Dortmunder U, die mehrere Klassen und Kurse des Westfalen-Kollegs innerhalb der letzten Tage des Semesters besuchten.


Die Kuratoren um den ehemaligen Mathematiklehrer Georg Schierscher „übersetzen“ für die Ausstellung mathematisches Anschauungsmaterial auf sinnliche Weise in die Realität, mit dem Ziel die Liebe für die Mathematik zu wecken. Beim Besuch wurde den Studierenden schnell klar, wie allgegenwärtig die Mathematik ist und welch mächtige Kulturleistung sich hinter dem häufig als sehr abstrakt geltenden Fach verbirgt. Aufgrund vieler interaktiver Elemente konnten die Studierenden mathematische Gesetze und Muster selbsttätig entdecken und hatten sichtlich Spaß dabei.

Studierende vor dem Dortmunder U

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.