Geschichte / Sozialwissenschaften

2. Semester

Die wohl weitreichendste gesellschaftliche und wirtschaftliche Umwälzung bestehender Verhältnisse, die unser heutiges Denken noch immer bestimmt, ist die Epoche der „Industrialisierung”.

 

Welche technischen Innovationen machten es den Menschen möglich, sich die Natur in immer größerem Maße untertan zu machen? Welche Rolle spielte der Einzug einer neuen, naturwissenschaftlich geprägten Art des Denkens?

 

Der inhaltliche Schwerpunkt liegt dabei auf der „verspäteten” Industrienation Deutschland, die erst viele Jahrzehnte nach England ihren ökonomischen Siegeszug antrat. Selbstverständlich wird auch die methodische Arbeit geschult, so werden Sie beispielsweise lernen, Referate thematisch zu strukturieren und diese ansprechend und überzeugend vorzutragen.