Studierende reisen ins Bundeskanzleramt

Studierende im Bundeskanzleramt Am 19.12.2016 machten sich 15 Studierende des Westfalen-Kollegs in Begleitung eines Lehrers auf den Weg nach Berlin, um am Zukunftstag „Jugend in der Einwanderungsgesellschaft“ teilzunehmen, der anlässlich des internationalen Tages der Migranten im Bundeskanzleramt stattfand.
Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste durch die Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Ayman Özuğuz, konnten die Gäste im Rahmen der angebotenen Besuchergruppenführungen das Bundeskanzleramt kennenlernen.
Im ersten Teil der Veranstaltung hatten die Teilnehmer die Gelegenheit, an fünf verschiedenen Workshops teilzunehmen, die sich alle mit der Herausforderung der Integration von Einwanderern beschäftigten. Unter anderem konnten in den Arbeitsgruppen Themen wie „(Frei-)Räume setzen - Vielfalt in Kunst, Kultur und Medien“ oder „Was hast du dazu zu sagen? - Beteiligungsstrukturen in Politik und Zivilgesellschaft überdenken“ diskutiert werden.
Im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung wurden insgesamt acht Projekte mit der Integrationsmedaille des Bundes ausgezeichnet. Geehrt wurden Männer und Frauen, die sich ehrenamtlich um Integration verdient gemacht haben.
Die Studierenden waren beeindruckt von der Veranstaltung und von der Möglichkeit, zum Themenfeld „Was braucht die Einwanderungsgesellschaft?“ aktiv mitzudiskutieren.

AbendveranstaltungStudierende reisen ins Bundeskanzleramt
 
 
 
 
 
 
 
 

Hier gibt es weitere Informationen zum Tag der Migranten und zur Medaillenverleihung.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok