Gemeinsames Sommerfest von VHS und Westfalen-Kolleg

Aufführung indischer Tänze Solidarität und kultureller Austausch im Mittelpunkt
Die VHS und das Westfalen-Kolleg veranstalteten am 8. September 2016 ein gemeinsames Sommerfest. Im Mittelpunkt stand zum einen der kulturelle Austausch unter den Studierenden und Lehrenden beider Schulen. Neben einer Aufführung traditioneller indischer Tänze boten die Studierenden selbst zubereitete internationale Speisen an, um die kulturelle Vielfalt auch in kulinarischer Hinsicht aufzuzeigen. Zum anderen wurde mit dem Sommerfest ein Beitrag zur Unterstützung benachteiligter Gruppen geleistet. So fand ein UNICEF-Lauf statt, mit dessen Spendeneinnahmen Flüchtlingskinder in Not mit sauberem Trinkwasser, Zeltschulen und psychologischer Betreuung unterstützt werden.
Flohmarkt Die weiteren Einnahmen des Sommerfestes - z.B. durch den selbst organisierten Flohmarkt - kommen der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V. und dem Dortmunder „Gast-Haus (statt Bank)“ zugute. Neben ehemaligen Studierenden und Lehrenden folgten auch Bewohner des Flüchtlingswohnheims an der Adlerstraße der Einladung zum Sommerfest und erlebten einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag, der durch musikalische Darbietungen von Studierenden und Lehrenden begleitet wurde. Die gemeinsame Zeit bei Aktivitäten wie den Kicker- und Soccerturnieren gab den geflüchteten Menschen eine kurze Auszeit von ihren alltäglichen Sorgen und unterstützte damit ihr „Ankommen“, insbesondere durch den Kontakt mit Muttersprachlern.  
Im Rahmen des Sommerfestes wurden auch außerunterrichtliche Projekte und Leistungen von Studierenden entsprechend gewürdigt: Es fand beispielsweise die Siegerehrung des Literaturwettbewerbs statt und der von Studierenden der Film-AG gedrehte Krimi erfuhr nach seiner (Welt-)Premiere anhaltenden Applaus.  
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.