Exkursion zum Naturschutzgebiet Hallerey

Naturschutzgebiet Hallerey
Natur und ihre Geschichten
Am 19.04.2016 erkundete ein Biologie-Leistungskurs des Westfalen-Kollegs das Naturschutzgebiet Hallerey, das unmittelbar an den Revierpark Wischlingen angrenzt. Im Mittelpunkt dieser Exkursion standen die sich dort - nicht zuletzt wegen der ehemaligen bergwerklichen Nutzung - entwickelten Tier- und Pflanzenarten, welche die Studierenden hautnah entdecken konnten und die im Rahmen des unterrichtlichen Themenbereichs „Ökologie“ inhaltlich erschlossen wurden.
So wurden beispielsweise auch eingeschleppte Tier- und Pflanzenarten, die sich zum Teil invasiv ausbreiten, untersucht und gaben den Studierenden Einblicke in eine „biologische“ Globalisierung, die ebenfalls zur Entwicklung der Lebensräume beigetragen hat und dies auch in Zukunft tun wird.
Des Weiteren konnten die Studierenden gestaltenden Naturschutz in Form von Krötentunneln, Geländeabzäunungen und gezielten Bepflanzungen entdecken. Die wahrgenommene Natürlichkeit offenbarte sich ihnen somit als „Natur aus Menschenhand“ und zeigte ihnen insbesondere ein bestimmtes Verständnis von Naturschutz.    
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok