Westfalen-Kolleg auf dem Weg zur "Schule für alle"

dieterroehrich In seiner Abiturrede am 19. Juni 2015 wies Schulleiter Dieter Röhrich u.a. darauf hin, dass 21 der 117 erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten des Semesters 2014/15-2 nicht in Deutschland geboren wurden.

Die weiteren Geburtsländer sind Libanon, Kirgistan, Ruanda, Kasachstan, Ukraine, Russland, Marokko, Polen, Türkei, Tschechien, Weißrussland, Usbekistan und Angola.

"Für mich ist dies ein Zeichen, dass wir unserem Ziel, eine Schule für alle sein zu wollen, schon wieder ein Stückchen näher gekommen sind", interpretierte der Schulleiter des Westfalen-Kollegs diese Entwicklung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok