Eine Ausstellung der besonderen Art

Eine Ausstellung der besonderen Art Ein besondere Ausstellung zur Studienfahrt nach Auschwitz (durchgeführt im Juni 2013) hatte die Geschichtsfachschaft für den vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien anzubieten. In einer sehr persönlichen, etwas anderen Präsentationsform haben die Teilnehmer der Fahrt ihre Erlebnisse vorgestellt und ihre Gedanken und Gefühle mit den Besuchern geteilt.
Die Ausstellung war in drei Bereiche aufgeteilt. Es wurde ein Film gezeigt, der die Reise dokumentiert, zum einen das Stammlager Auschwitz und das KZ Auschwitz-Birkenau und zum anderen Erinnerungsorte, wie z.B. Synagogen in Oswiecim (Auschwitz) und Krakau, sowie den Wawel, das Königsschloss in Krakau. Außerdem gab es eine „klassische“ Ausstellung mit Fotos und Erläuterungen dazu. Besonders wichtig war den Studierenden der dritte Bereich der Ausstellung, das persönliche  Gespräch mit den Besuchern. Dafür waren „Gesprächsinseln“ eingerichtet, an denen die Besucher die Teilnehmer über ihre Eindrücke von Auschwitz befragen konnten. Die Lehrerinnen Büscher, Schmidt und Wieber, die die Studienfahrt begleitet hatten, waren begeistert von dem Engagement der ausstellenden Studierenden und dem Interesse und Zuspruch der Gäste. Die nächste Studienfahrt nach Auschwitz findet im Mai 2014 statt und wird begleitet von den Lehrenden Schröer und Schürmann.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok