Das Westfalen-Kolleg auf der Ideenexpo 2019 in Hannover

20190615DasWestfalenkollegaufderIdeenexpo2019inHannover1.jpgIm Rahmen eines Schulwettbewerbs wurde das Westfalen-Kolleg als eine von wenigen Schulen eingeladen, sein Projekt auf der Messe Ideenexpo 2019 vorzustellen, die vom 15. bis 23.06.19 in Hannover stattfand.

Zusammen mit dem begleitenden Mathematiklehrer machten sich einige Studierende auf den Weg nach Hannover, um das Westfalen-Kolleg auf der Ideenexpo zu repräsentieren.

Die Ideenexpo als größtes Berufsorientierungsevent Deutschlands lud zum 7. Mal zu diversen Workshops und Job-Speed-Datings ein. Besucherinnen und Besucher konnten in die fantastische “MINT”-Welt (MINT steht für: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) unter dem Motto “Mach doch einfach!” eintauchen.
An 670 Mitmach-Exponaten, zur Verfügung gestellt von Firmen, Universitäten und Schulen, kamen Technikbegeisterte aller Altersklassen ganz auf ihre Kosten. Zudem war der Eintritt kostenfrei.

Die Projektidee des Westfalen-Kollegs stand unter dem Thema „3D-Streetart durch mathematische Anamorphosen“. Dabei handelt es sich um optische Täuschungen: Bilder werden am Computer so berechnet, dass man sie nachher auf den Boden malen kann. Von oben betrachtet sieht die Darstellung dann extrem verzerrt aus. Betrachtet man das Bild allerdings aus dem richtigen Winkel, erkennt man die Figur und der 3D-Effekt tritt ein.

Hunderte Gäste ließen sich auf den von den Studierenden gemalten Anamorphosen in Form eines Würfels und eines Zebrastreifens ablichten.
Neben vielen verblüfften und begeisterten Besuchern fanden vor allem auch Mathematik- und Kunstlehrer Inspiration für Unterrichtsprojekte mit Spaßfaktor.

20190615DasWestfalenkollegaufderIdeenexpo2019inHannover2.jpg20190615DasWestfalenkollegaufderIdeenexpo2019inHannover3.jpg

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok