Arbeitsgemeinschaft zur gezielten Verbesserung der eigenen Schreibfertigkeiten

20190401Schreibwerkstatt.jpgAuch in diesem Semester wird für Studierende des Westfalen-Kollegs die Schreibwerkstatt zur systematischen Verbesserung der individuellen Schreibergebnisse (z. B. in Klausuren, Hausaufgaben, etc.) angeboten.

Dieses fächerübergreifende Angebot soll Studierende dazu animieren, ihre eigenen „Knackpunkte“ im Schreibprozess zu erkennen und mithilfe von gezielter individueller Schwerpunktsetzung und Förderung zu beheben. Studierende mit höherem Förderbedarf sind genauso willkommen wie Studierende, die bereits grundlegende Schreibfertigkeiten beherrschen, aber weiterentwickeln wollen.

In der Praxis soll dies wie folgt aussehen:
• Selbstevaluation und Unterstützungsbedarf beim Schreibprozess
• Aufstellen eines personalisierten Handlungsplans (Programm, Dauer, Ziele)
• Verbesserung im Bereich Struktur/Aufbau von Klausuren bzw. Hausaufgaben
• Korrekturzeichen für die Studierenden nutzbar und zugänglich machen
• Modularisierte Übungseinheiten
• Individuelle Kontrolle der Leistungsfortschritte

Inhaltliche Felder:
• Textverständnis
• Verbesserung des Abstraktionsvermögens
• Variationsreichtum im Ausdruck
• Logische Bezüge erkennen und ausdrücken

Die Schreibwerkstatt findet wöchentlich donnerstags ab 13:30 in Raum C204 statt und wird in diesem Semester von der ehemaligen Studierenden und Germanistikstudentin Jennifer Mertz betreut.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.