Da braut sich was zusammen - Herstellung von Met in der Honigbienen-AG

20181214 Metherstllung3Am 14.12.2018 versammelten sich die Jungimker in der Cafeteria des Westfalen-Kollegs, um Honigwein, den sogenannten Met, herzustellen. Eingeladen waren auch interessierte Studierende, die (noch) nicht der Bienen-AG angehören.

Zunächst bereiteten die TeilnehmerInnen ein sauberes Arbeitsumfeld vor und reinigten alle benötigten Gerätschaften, wie Gärgefäße, Kochtöpfe, Thermometer und Messbecher. Die bereits im Vorfeld ausgewählten Rezepte zur Herstellung von klassischem Met und Kirschmet wurden in zwei Gruppen umgesetzt. Zunächst wurde Honig durch Erwärmen in Wasser aufgelöst. Durch das Zusetzen der Säfte wurde die Flüssigkeit auf ca. 25 Grad abgekühlt, so dass nun die Hefe und bestimmte Hefenährsalze zugesetzt werden konnten. Im Anschluss wurden die Met-Ansätze in große Gärgefäße umgefüllt, in denen sie für die nächsten vier Wochen lagern. Das bei der Reifung entstehende Kohlendioxid wird durch ein Ventilsystem mit Wassersperre so abgeleitet, dass das Kohlendioxid entweichen kann, zusätzliche Luft von außen aber nicht in die Gärgefäße eindringt.

Neben der Brauaktion fanden in der Cafeteria zeitgleich das Café International mit großer Spielrunde und die Häkel-AG statt. So fand auch untereinander ein reger Austausch statt und jeder konnte jedem über die Schulter schauen.

20181214 Metherstellung220181214 Metherstellung4

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok