Korrekte Klamotten - Gastvortrag zu solidarisch und ökologisch produzierter Kleidung

20181116KorrekteKlamotten.jpgAm 16.11.2018 besuchten zwei Dozenten des Münsteraner Vereins zwischenzeit e.V. einen Soziologiekurs des Westfalen-Kollegs und stellten im Rahmen ihrer Vortragsreihe „Andere Welten vor der Haustür“ den Film „Korrekte Klamotten“ vor, der Möglichkeiten aufzeigt nachhaltig modische Kleidung zu produzieren, ohne Menschen in Ländern der 3. Welt auszubeuten.

Zunächst tauschten die Studierenden in einem kurzen Brainstorming aus, was sie über die Produktion und den Vertrieb von Kleidung wissen. Dabei kamen insbesondere die schlechten Arbeitsbedingungen in den so genannten „sweatshops“ in Süd-Ost-Asien oder „maquiladoras“ in Lateinamerika zur Sprache. 

Die dann folgende Filmvorführung griff neben der Darstellung der Sklaverei-ähnlichen Zustände in den Fabriken wie fehlende Sozialleistungen, geringe Löhne sowie körperlicher und sexueller Missbrauch auch mögliche Alternativen auf. In Deutschland wurden start-ups junger Unternehmer vorgestellt, die beispielsweise in Münster und Freiburg Geschäftsmodelle entwickelt haben, die eine ökologische und vor allem sozial verträgliche Produktion und einen fairen Vertrieb gewährleisten.

Die Dozenten Dorit und Leonard traten nach der Filmvorführung noch in einen interaktiven Austausch mit den Studierenden und betonten die Wichtigkeit, ein Bewusstsein für die Missstände zu entwickeln und ggf. im eigenen Leben zurückhaltender auf Konsumanreize der Bekleidungsindustrie zu reagieren.20181116Zwischenzeit.jpg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok