Erdkundeunterricht im Außendienst - Besuch des Landschaftsparks Nord in Duisburg

20180426Exkursion_Landschaftspark_Nord1.jpgAm 26.04.2018 besuchte der Erdkunde Leistungskurs des 4. Semesters des Westfalen-Kollegs den Landschaftspark Nord in Duisburg. Das ehemalige Eisen-Hüttenwerk gehört heute laut der britischen Zeitung „The Guardian“ zu den 10 schönsten Parks weltweit. Insofern ist der Ort ideal, um einer zentralen Thematik des 4.Semesters - „Strukturwandel im Ruhrgebiet“ - anschaulich zu begegnen.

Das jederzeit offene und zugängliche „Freilichtmuseum“ bot den Studierenden z.B. die Möglichkeit die vergangene Nutzung des riesigen Geländes zu besichtigen. So konnten sie einen Hochofen besteigen oder auch im Rahmen der Führung den Prozess der Eisen- und Stahlherstellung nachvollziehen.

Über die heutige Nutzung als Ort für Konzerte, Veranstaltungen und Freizeitpark, der z.B. die niedrigste Hütte des Deutschen Alpenvereins beherbergt und in dessen ehemaligen Gasometer man heute Tauchkurse belegen kann, wurde der Wandel weg von der Montanindustrie hin zur heutigen, vielfältigen Nutzung für die Studierenden im wahrsten Sinne des Wortes „begehbar“, theoretische Unterrichtsinhalte somit erlebbar.

Im Biergarten des Parks fand dann bei wohlverdienten Kaltgetränken die Exkursions-Nachbesprechung statt, bevor es wieder zurück Richtung Dortmund ging.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok