Races im Fokus auf dem Kulturfest und im Dortmunder U

20180309RacesKulturfest.jpgDer im Laufe der vergangenen anderthalb Jahre erarbeitete Film „Races“ erfährt auch über seine schulinterne Erstausstrahlung am 19.02.2018 im Kino „Sweet Sixteen“ hinaus, große Aufmerksamkeit.

So wurde er im Rahmen des Kulturfestes am Westfalen-Kolleg in zwei aufeinanderfolgenden Aufführungen einem Großteil der Studierendenschaft und den Lehrenden und Mitarbeitern der Schule gezeigt. Die beteiligten Schauspieler stellten sich im Interview vor einem großen Publikum den Fragen zur Entstehung des Films.

Eine besondere Würdigung erhielt der Film auch im Rahmen der Städtepartnerschaft Dortmund – Leeds. LehrerInnen verschiedener Schulformen waren aus der englischen Partnerschaft angereist, um sich mit den deutschen KollegInnen zu kulturellen und bildungspraktischen Aspekten auszutauschen und Kontakte mit verschiedenen Kultur- und Bildungseinrichtungen zu knüpfen. 

Einen zentralen Programmpunkt des Austauschs stellte die Filmpräsentation von „Races“ in der Bibliothek des Dortmunder U dar.

Der Film wurde mit Übersetzungspausen angeschaut; Tobias Neubauer, einer der SV-Sprecher des Westfalen-Kollegs, übernahm sehr überzeugend die Dolmetscherrolle. Im Anschluss wurden seitens des Publikums viele Fragen gestellt, beispielsweise zur Dauer und Finanzierung des Projekts.  Mehrfach wurde die Story des Films von den Gästen als „strong“ bezeichnet und es herrschte eine allgemeine Begeisterung zur schauspielerischen Präsenz der zum Großteil anwesenden Schauspieler. 

Als hervorragender Gastgeber präsentierte sich André Becker, eine ehemaliger Studierender des Westfalen-Kollegs, der im Jahr 2011 sein Abitur erlangte und nun im Kulturzentrum Dortmunder U arbeitet.

20180315_RacesimU.jpg20180315_RacesimU2.jpg