Überreichung der RuhrFutur-Plakette im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

20171113UeberreichungDerRuhrFuturPlakette.jpgRuhrFutur ist ein Zusammenschluss mehrerer Ruhrgebietskommunen, die sich mit der Mercator-Stiftung zum Ziel gesetzt haben, die Bildungslandschaft im Ruhrgebiet zu verbessern. Am 13.11.17 nahmen Frau Santel und Herr Gramoll stellvertretend für das Westfalen-Kolleg die RuhrFutur-Plakette entgegen.

Mit dieser werden Schulen im Ruhrgebiet ausgezeichnet, die seit zwei Jahren in einem groß angelegten Projekt an den Themen Inklusion, Individuelle Förderung oder Sprachsensibler Unterricht gearbeitet haben.

Am Westfalen-Kolleg ließen sich seit 2015 Lehrerinnen und Lehrer aus allen Fachbereichen, Steuergruppe und Schulleitung zumThema „Sprachsensibler Unterricht – Deutsch in allen Fächern“ schulen. In dem Zusammenhang wurde u.a. an pädagogischen Tagen und in Fachkonferenzen an der Erstellung sprachsensiblen Materials und der Verbesserung der Unterrichtskommunikation gearbeitet.
Titel der Veranstaltung am 13.11. war „RuhrFutur – eine Zwischenbilanz“: In diesem Sinne soll die Arbeit am Westfalen-Kolleg in Bezug auf „Deutsch in allen Fächern“ stetig weitergehen, auch wenn die Förderdauer des Projekts in ca. einem halben Jahr endet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.