Die Rheinische Straße und ihr Bier

20170712Bierverkostung.jpgDORTMUND • Einmaischen, Läutern, Hopfenstopfen – am 19.05.2017 wurde erneut der praktische Teil eines Projektkurses des Westfalen-Kollegs eingeläutet. 20 Studierende brauten in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Dortmunder Actien-Brauerei an der Rheinischen Straße, in dem sich seit mehr als 20 Jahren das Weiterbildungskolleg befindet, vier verschiedene Biersorten.

 In dem Projektkurs „Vom Halm zum Bier“ haben die Studierenden die Aufgabe erhalten, in Kleingruppen Bier zu brauen. „Bei diesem reizvollen Thema sollen die Studierenden bestimmte Inhalte des Lehrplans der Fächer Biologie und Chemie weitgehend selbstständig erarbeiten“, erklärt Dr. Nico Bredendiek, Lehrer und Leiter des Projektkurses. Das biotechnologische Verfahren des Bierbrauens haben die Studierenden zunächst theoretisch erarbeitet und dabei das entsprechende Fachvokabular verinnerlicht. Nach einem Besuch der Dortmunder Actien-Brauerei erfolge die Planung des Brauvorhabens. So wurden schließlich neben einem alkoholarmen Sommerbier noch ein obergäriges Bockbier, ein hopfenbetontes Pale Ale und ein malziges Schwarzbier gebraut.

Der Verkostung der hergestellten Biere blicken alle Beteiligten gespannt entgegen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok