Plaketten-Übergabe zum Projekt TalentScouting

Am Westfalen-Kolleg werden Talente gefördert.

Am 21. Juni 2017 übereichten Julia Eberlein und Cornelia von Soosten als Vertreterinnen des TalentScoutings der FH Dortmund dem Westfalen-Kolleg die offizielle „TalentScouting-Plakette“, welche die gelungene Kooperation auch nach außen sichtbar machen soll.

Schon seit knapp einem Jahr unterstützt ein TalentScout der FH Dortmund die Studierenden des Westfalen-Kollegs dabei, die Entscheidung hinsichtlich ihrer Studien- und Berufsorientierung zu treffen und zu verfolgen. Dafür bietet sie am Westfalen-Kolleg regelmäßige Coaching-Gespräche an.

“Ich wusste zwar schon vorher wohin ich wollte, aber das ‚wie‘ war mir komplett schleierhaft. Julia, mein TalentScout, hat mich vor wirklich zeitraubenden Fehlentscheidungen bewahrt.“, berichtet Cedrik Rosenski, ehemaliger SV-Sprecher des Westfalen-Kollegs und gefördertes Talent im Rahmen des Projekts.

Dieter Röhrich, Schulleiter des Westfalen-Kollegs, erklärt: „Unsere Studierenden haben sehr unterschiedliche Bildungshintergründe. Für unsere Schule ist es unglaublich hilfreich, dass das TalentScouting uns dabei unterstützt, diese Bildungswege aktiv zu begleiten. So können unsere Studierenden noch viel mehr aus sich herausholen.“
„Das TalentScouting schärft unseren Blick für diese Talente", ergänzt Pia Schmieter, Studien- und Berufswahl-Koordinatorin am Westfalen-Kolleg.


Zum Projekt:   
In Deutschland entscheiden oftmals nicht die Fähigkeiten über den Bildungsweg, sondern die familiären Hintergründe: Während 77 Prozent aller Akademikerkinder studieren, beträgt dieser Anteil bei Kindern aus Nichtakademiker-Familien nur 23 Prozent. Wer in weniger privilegierten Verhältnissen aufwächst, vertraut seltener auf die eigenen Stärken und lässt trotz guter Noten vorhandene Aufstiegschancen ungenutzt.
An dieser Stelle setzt das Projekt TalentScouting an, das ursprünglich von der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen entwickelt wurde und vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung in NRW auf mittlerweile 17 Hochschulen ausgeweitet wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.