Was tun bei Onlinesucht?

Diese Frage beschäftigte die Studierenden im Pädagogik-Leistungskurs des 4. Semesters des Westfalen-Kollegs mehrere Stunden im Unterricht und in ihrer Klausur. Am 23. Mai ergab sich die Möglichkeit mit Mitarbeitern des Dortmunder Wohnheims  Auxilium ReLoaded zu diskutieren. Dabei handelt es sich um eine therapeutische Facheinrichtung für Jugendliche und junge Erwachsene mit riskantem Medienkonsum.

Zwei Mitarbeiter von Auxilium ReLoaded, ein Therapeut und eine Sozialpädagogin, berichteten über Symptome für krankhaftes Medienverhalten, die pädagogische Zielsetzung der Einrichtung, den Tagesablauf und Erfolge sowie Schwierigkeiten ihrer Arbeit. Immer wieder betonten die Experten, dass es nicht darum gehe, Jugendlichen den Gebrauch von modernen Medien zu verbieten, sondern dass es in einer mediendominierten Welt nur das Ziel sein könne, jungen Menschen Medienkompetenz zu vermitteln.

Das Thema sowie die sehr authentisch vorgetragenen Beispiele trugen dazu bei, dass eine rege Diskussion entstand und viele der Studierenden auch ihr eigenes Medienverhalten reflektierten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok