Ausstellung des Projektkurses "Kunst im öffentlichen Raum"

Studierende präsentiert ihre MalereienAm Mittwoch, den 28.06.2017, stellte der Projektkurs "Kunst im öffentlichen Raum" des 5. Semesters des Westfalen-Kollegs seine Abschlussarbeiten ganztägig im Schulgebäude aus. Studierende, Lehrende, Mitarbeiter, Freunde und Bekannte waren herzlich eingeladen, um sich die einzelnen Projekte anzuschauen.

Vor knapp einem Jahr, zu Beginn des 4. Semesters, ist der Projektkurs gestartet. Nach einer ersten Auseinandersetzung und Klärung des Titels "Kunst im öffentlichen Raum", der Vorstellung verschiedener Künstler, die zu diesem Thema arbeiten, und einem Rundgang durch die Stadt sowie dem Besuch der "44309 street art gallery" in Dortmund, wurden erste eigene Projektideen gesammelt. In einem intensiven Prozess wurden diese dann weiterentwickelt und Schritt für Schritt in die Realität umgesetzt. Während der vergangenen Monate wurden viele Erfahrungen gemacht, auch Durchhaltevermögen wurde von den Studierenden abverlangt. Den Abschluss des Prozesses stellte die Ausstellung dar. Die Ergebnisse waren äußerst vielfältig. So waren z.B. Arbeiten aus dem Bereich Redesign, Graffiti und Industriekunst sowie zu gesellschaftlichen Themen in unterschiedlicher Form - Malerein, Fotografien, Figuren aus Plastikmüll, Pfandkörbchen - vertreten. Auch Rauminstallationen in Kellerräumen konnten besucht werden.

Thema RedesignFiktive IndustrielandschaftInstallation zum Thema Angst im KellerSäulen-GraffitiFigur aus Plastikmüll

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.